Portrait

Romeo Todaro

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, das Wissen und die Praxis von Achtsamkeit mit Menschen zu teilen und ihnen näher zu bringen.

Achtsamkeit bedeutet für mich, ganz präsent zu sein, im gegenwärtigen Augenblick, ohne mich in der Gedankenwelt zu verlieren. Mit Achtsamkeit halte ich im Alltag inne, bin ganz im Körper anwesend und nehme bewusst mit allen Sinnen wahr, was gerade ist.

Die Achtsamkeitspraxis im Alltag hilft mir, mit unangenehmen Gedanken und Gefühlen besser umzugehen und mein Verhalten so zu steuern, dass es besser meinen inneren Bedürfnissen entspricht. Die kontinuierliche Übung und Anwendung von Achtsamkeit im Alltag gibt mir immer wieder innere Ruhe und geistige Klarheit. Ich habe Meditation und Achtsamkeit ganz in mein alltägliches Leben integriert und erlebe Tag für Tag deren positive Wirkung.

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit dem Studium und der Praxis der Achtsamkeit. Der regelmässige Besuch von z.T. mehrwöchigen Meditationsretreats (Zen, Vipassana) hilft mir, meine Achtsamkeitspraxis zu vertiefen. Auf meinem Werdegang haben mich folgende Lehrer und Lehrerinnen inspiriert: Marcel Geisser (Gründer und Leiter des Haus Tao, Wolfhalden), Joseph Goldstein und Carol Wilson von der Insight Meditation Society, Massachussettes, USA. 

Wichtige Erfahrungen machte ich auch als Assistent und Co-Leiter von Wochenend-Retreats und dem Satipatthana-Jahreskurs im Meditationszentrum Haus Tao.

Von November 2016 bis Juni 2018 absolvierte ich die Weiterbildung zum MBSR-Lehrer nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn am Institut für Achtsamkeit bei Dr. Linda Lehrhaupt.

Seit 2016 biete ich Achtsamkeitsabende, Achtsamkeitstage sowie MBSR 8-Wochenkurse an.